FORMULA 1 DRIVERS CHAMPIONSHIP

Bei insgesamt 80 Grand Prix in den Jahren 1987-1992 begleitete ich die Weltmeister Alain Prost, Ayrton Senna, Nelson Piquet und Nigel Mansell, sowie die späteren Weltmeister Mika Häkkinen und Michael Schumacher. Weitere markante Fahrertypen wie Gerhard Berger, Riccardo Patrese oder Alessandro Nannini konnten sich durch ihr fahrerisches Können und ihre Unerschrockenheit ebenfalls in diesem elitären Kreis der besten F1 Piloten etablieren, obwohl sie den Titel nie gewannen.